Aquarien, deren Bewohner und mehr
  BU ich
 

Hallo zusammen

Mein Name ist Fred, ich bin 1981 geboren und wohne in Köln. In dieser neuen Rubrik möchte ich mich erst einmal vorstellen und Euch erklären wie ich zu meinem doch mittlerweile sehr umfangreichen Hobby gekommen bin. Bei mir war es, was mein Hobby angeht, wie bei der Jungfrau mit dem Kind. Kurz umrissen: Ich hatte mal eine 2x4 m große Modelleisenbahnanlage in meinem Wohnzimmer stehen.

Als dann die Idee konkreter wurde dass meine damalige Freundin mit ihren zahlreichen Tieren (die ich hier jetzt nicht alle nennen möchte) bei mir einziehen soll musste die Eisenbahn schweren Herzens weichen. Also das Ding abgerissen und dann Tag für Tag vor dem TV oder PC gehockt, denn andere Hobbys als diese Anlage hatte ich eigentlich nicht. Mal hier und da ein Revell-Bausatz, aber die Dinger sind ja auch nach ner gewissen Zeit fertig und stehen dann nur doof in irgendwelchen Regalen oder Schränken rum.

Das war auf Dauer sehr stumpfsinnig und ich hatte irgendwann keine Lust mehr darauf. Zum Glück hatte sie ja mehrere leere Aquarien dabei die teilweise neu und teilweise von Nagern angeknabbert waren. Also kam ich auf eine sehr geistreiche Idee: Gib mir mal so ein Glasdingen und ich mache dann Kies, nen Blubberstein und ein paar Pflanzen rein damit ich was zum basteln habe und nicht immer nur stumpfsinnig vor den eben genannten Elektrogeräten sitze.

Sie gab mir also ein 54L-Aquarium und wir sind dann in den mir damals einzigen bekannten Aquaristikladen gefahren. Dort fielen mir auch gleich mehrere Geschöpfe auf die ich doch in mein neues "Hobbyding" einziehen lassen kann.

 

Es waren Tiere die aussahen wie kleine Eidechsen, ca. 4-5 cm lang und sie lebten unter Wasser. Also dachte ich mir: "Hey... Das passt doch!" Den Aquariumladenmenschen gefragt ob man davon so 5 in einem 54L-Aquarium halten kann. Der sagte dass das kein Problem sei, quatschte uns noch so ein Kies-Pumpen-Bakterienstarter-Pflanzengemisch auf und wir fuhren wieder heim. Ich habe mich dann natürlich sofort an die Einrichtung dieses Aquariums gemacht und es lief auch super.

 

Nach ein paar Wochen merkte ich allerdings dass diese Tiere immer weiter wuchsen und lauter leere Hüllen zurückließen. Und sie hörten auch nicht auf damit! Da suchte ich im Internet nach Hilfe und traf auf ein Forum in dem ich dann Bilder meiner kleinen Freunde veröffentlichte und fragte was das denn sein möge. Die Antwort traf uns beide wie ein Schlag:

Glückwunsch! Du hast die größten einheimischen Molche Europas und bist echt klasse beraten worden!!! Such Dir mal ein größeres Aquarium oder die Tiere werden noch eckig... (Zumindest klang es ungefähr so)

 

Es waren übrigens meine Spanischen Rippenmolche die ich mir damals zugelegt hatte ohne auch nur die geringste Ahnung davon zu haben! Ich bin dann panisch auf die Suche nach einem neuen (größeren) Aquarium gegangen und habe auch gleich den Fang des Lebens gemacht! Ein 200L-Eckbecken mit Steinrückwand, Zu- und Ablauf in der hinteren Ecke versteckt, recht unzerkratzt und das alles für sensationelle 2,88€ bei Ebay! (Nein, der genante Preis ist KEIN Schreibfehler) Also ich mit meiner damaligen Freundin hin, das Ding eingeladen und ab nach Hause! Mim Schwager hochgeschleppt, noch ein 112L-Aquarium aus dem Fundus meiner Damaligen abgezweigt um ein Filterbecken zu bauen und dann gings den Tieren wieder richtig gut.

 

Aber das Aquarium sah doch sehr leer aus mit nur ein paar Molchen drin. Deswegen ein paar Guppys geholt. Sind ja schön bunt und fidel. Das passt schon. Die vermehrten sich dann auch bald sehr ordentlich und irgendwann sahen wir eine Aquarienzuchtanlage im Internet.

6 160L-Becken und 3 200er mit Schwerlastregal, Lufthebefiltern, Schläuchen, großer Luftpumpe (besser: Kompressor) und allem möglichen Zubehör.... So wurde es immer mehr und mehr und mehr bis ich zu dem gelangt bin was ich heute habe:

Eine Wohnung in der es nur so blubbert und plätschert.

 

Nun habe ich auf meinen 59 Quadratmetern 11 einzeln stehende Aquarien und 1 Aquarium mit 2 einzeln laufenden Unterteilungen. Somit sinds praktisch gesehen 12 Aquarien die ich hier beheimate.

 

Derzeit halte ich bei mir L144 (Welse), reinerbige rosa Apfelschnecken, Red Rili Garnelen, Yellow Fire Garnelen, White Pearl Garnelen, Deep Blue Tiger OE Garnelen, Red Fire Sakura Garnelen, Sulawesi Inlandsgarnelen, Cambarellus Diminutus, Cambarellus Montezumae, Cambarellus Texanus, Cambarellus Patzcuarensis Orange (CPO) und Mexikanische Bachflohkrebse.

Und nun hoffe ich dass Ihr viel Freude mit meiner HP habt und würde mich sehr freuen wenn Ihr mich bei Gefallen weiter empfehlt.

 

 Danke und LG, Fred

 
  Seit der Erstellung der Seite am 6.11.08 waren schon 350717 Besucher (1268708 Hits) hier!